Speaking Distance (In Entwicklung)

Dokumentarfilm von Andreas Schmiedecker, Ko-Autor: Christian Müller

Synopsis:

Der Dokumentarfilm SPRECHEN DER FERNE begleitet Menschen, die aus bestimmten (Zentral-)Asiatischen Ländern, wie Usbekistan, Kasachstan, Pakistan oder Afghanistan nach Europa gekommen sind. Ihr Migrationsgrund verbindet sie: Sie identifizieren sich als LGBTI*Q, was das Leben an ihrem Herkunftsort bedrohlich und unmöglich gemacht haben .

In Berlin und Wien besuchen sie im Rahmen des Films einen mehrwöchigen Sprach-Workshop, in dem sie eine Erzählung aus ihrer Heimat erarbeiten und sie somit zu ihrer Geschichte machen. Gleichzeitig reist die Kamera an ihre Herkunftsorte, um Bilder aus der Heimat zu finden, die ihre Erzählungen bebildern sollen.